Folgen Sie uns…

Visit Us On FacebookVisit Us On GooglePlus

Mönchgut – Eine Perle der Natur

Die Rügener Halbinsel Mönchgut vereint auf sich die vielfältigste Landschaft an der gesamten Ostseeküste. Von Gletschern angehäuft und vom Meer geformt gehören kilometerlange Sandstrände zwischen Thiessow und Göhren ebenso dazu wie weite, flache Salzwiesen, auf denen sich Schafherden tummeln.

Dichte Schilfgürtel und lehmige Steilküsten, in denen Schwalben nisten, wechseln sich an den Boddenufern ab. Bei Wanderungen über die kuppigen Hügelketten mit harzduftenden Kiefernheiden, wie den Zickerschen Alpen, ergibt sich eine fulminante Aussicht über die Ostsee bis in die Pommersche Bucht und den Greifswalder Bodden.

Bei klarer Sicht erhascht man sogar einen Blick auf die Inseln Usedom, den Ruden und die Oie. Bei langen Strandspaziergängen sind es weniger die kleinen Muscheln, die die Aufmerksamkeit des Sammlers erregen, als vielmehr die weiß-schwarzen Feuersteine und versteinerte Fossilien, wie Donnerkeile und Seeigel.

Für Pflanzenliebhaber hält die Hügellandschaft mit Trockenrasen, wie der an den Mühlenhof angrenzende Schafberg, ungewöhnliche Moose und Wiesenblumen bereit. Die Ginsterheide im nahe gelegenen Dorf Alt Reddevitz gilt als botanischer Höhepunkt.

Immer wieder finden sich auch kleine Birken- und Buchenwälder. Die deutsche Alleenstraße führt zu den attraktiven Seebädern Göhren und Sellin sowie zum kulturellen Zentrum Rügens, der Residenzstadt Putbus.

Verstreut über die ungewöhnliche Landschaft Mönchguts fügen sich idyllische Fischerorte in entlegenen Buchten, wie Baabe und Moritzdorf, ebenso ein wie die letzten großen Gutshöfe der Landwirtschaft. Im Frühjahr wandet sich der nördliche Part der Halbinsel in das kräftige Gelb der Rapsblüte.

Schon zu DDR-Zeiten war Mönchgut durch das „Landschaftsschutzgebiet Ost-Rügen“ geschützt, seit 1990 gehört es zum Biosphärenreservat Südost-Rügen. Dieses umfasst ebenfalls das Waldgebiet der Granitz bis zum südlich gelegenen Bodden, die Umgebung von Putbus sowie die Insel Vilm und der Greifswalder Bodden.

Obwohl Mönchgut mit etwa 28 Quadratkilometern nur etwas über 3 % der Gesamtfläche Rügens umfasst, verfügt die Halbinsel mit einer Uferlänge von 50 km über 12 % von Rügen.